Kann ich meinen Schwimmingpool auch an kalten Tagen nutzen?

Die meisten Menschen denken, Schwimmingpools im Garten wäre nur etwas für heiße Tage. Doch auch an nicht so heißen Tagen können Sie Ihren Schwimmingpool mir einer mobilen Wärmepumpe benutzen. Diese nimmt wenig Platz ein und kann flexibel auf den Wärmebedarf reagieren. So sind Sie unabhängig von den Wetterverhältnissen. Lediglich einen Stromanschluss wird dafür benötigt. Diese läuft dann nicht permanent wie beispielsweise der Pool-Filter, sondern wird nur aktiviert falls die IST-Temperatur unter der gewünschten Temperatur liegt. Ansonsten ist diese im Ruhezustand. Bei kleineren Wärmepumpen genügt eine Schuko-Steckdose. Bei größeren wird jedoch ein dreiphasiger Drehstrom Anschluss verlangt.

Nachteile der mobilen Wärmepumpe sind jedoch zusätzliche Anschaffungskosten, Installationskosten sowie Stromkosten, die nicht zu unterschätzen sind. Mobile Wärmepumpen im Vergleich finden Sie hier.

Ansonsten können Sie noch eine Wärmefolie oder Nachtabdeckung zusätzlich kaufen. Ein etwas preisintensivere Variante der Wärmefolie ist eine Plexiglasscheibe, sodass warmes Wasser im Pool gut über Nacht behalten werden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.